U20-DRB-Konditionslehrgang im Mairec Performance Center in Aschaffenburg

In der vergangenen Woche vom 21.-27. Januar konzentrierte der Nachwuchsbundestrainer Christoph Ewald die besten U20-Athletinnen aus Deutschland zum Grundlagenlehrgang in Aschaffenburg. Ergänzt wurde das  U20-Team durch die Besten der U17 aus dem vergangenen Jahr. Von unseren sächsischen Athletinnen durften Naemi Leistner & Cassidy Richter (beide RV Thalheim), Luna Rothenberger (RC Chemnitz), Ella Lina González & Katharina Krupna (beide KFC Leipzig) und Melanie Lorenz (WSG Zauckerode) dem Lehrgang beiwohnen. 

Im Vordergrund standen neben reichlich Techniktraining und technisch-taktischem Dauerringen, vor allem Einheiten im allgemeinen Bereich. Dabei waren definitiv „Trainingshighlights“ das Cycling in Fechers Fitness Factory in Niedernberg und das Aquafitnesstraining im SportReha Spessart in Heigenbrücken beim ehemaligen Physiotherapeuten der Nationalmannschaft Werner Krass. Dabei sind Lukas Fecher und Werner Krass dem Ringkampf schon eine halbe Ewigkeit verbunden und der Bundestrainer nutzte seine guten Kontakte und aktivierte beide als Unterstützer des Trainingslagers. Einen großartigen Abschluss stellte das „Sound Bath“ durch Steffi in Fechers Fitness Factory dar: Dabei bringen die Schwingungen der Klangschalen durch bestimmte Frequenzen Körper und Geist ins Gleichgewicht, es beruhigt das Nervensystem und die Mädels konnten meditativ abtauchen. Eine wichtige Erfahrung im Bereich Regenerations-Management. Ein Wermutstropfen ist die schwere Knieverletzung durch unsere KFC-Athletin Ella Lina González. Auf diesem Weg wünschen wir beste Genesung und einen optimalen Heilungsverlauf.  

Jetzt bereiten sich unsere Athletinnen am Bundesstützpunkt in Leipzig auf das internationale Turnier Mitte Februar in Klippan vor, in der Woche zuvor wird Anastasia Blayvas zur Frauen-EM in Bukarest starten. Es bleibt spannend. 

Text: Florian Rau
Nach oben scrollen