Test- und Überprüfungsprogramm Sportart Ringen des Ringer-Verbandes Sachsen e. V. Diese Seite drucken RVS News feed

1. Das nachfolgende Test- und Überprüfungsprogramm ist das gültige Überprüfungsprogramm des Ringer-Verbandes Sachsen e.V.

2. Der Gültigkeitsbereich des Programmes erstreckt sich auf die Altersklassen des Grundlagentrainings (mit Schwerpunkt AK 10 bis 14). Bei der Auswahl für die Sportgymnasien und –Sportoberschulen sind vorrangig Sportler zu berücksichtigen, die in die Klasse 7 (oder 8) eingeschult werden können. Nacheinschulungen in höhere Klassenstufen erfolgen aufgrund der aktuellen Wettkampfresultate ohne speziellen Eignungstest. Es wird empfohlen, frühere Einschulungen in die Klasse 5 und 6 nur dann anzustreben, wenn die Kinder bereits systematisch trainieren, „Stadtschüler" sind und ihr Talent durch das Absolvieren des nachfolgenden Test- und Überprüfungsprogrammes unter Beweis gestellt haben.

3. Die Überprüfungen finden in der Regel zweimal jährlich, dezentral im Oktober (1. Montag in den Herbstferien) und zentral im Februar (1.Woche in den Winterferien- Mo.-Mi.) eines jeden Kalenderjahres statt. Einbezogen werden die leistungsstärksten trainierenden RingerInnen der in Frage kommenden Altersklassen. Verantwortlich für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung sind die Landes-, Stützpunkt- und Lehrertrainer des RVS. Bei der dezentralen Überprüfung im Herbst wird die Demonstration der Techniken nur zu der Seite abgefragt, die beherrscht wird, „Schokoladenseite".

4. Die Inhalte der Überprüfungen sind im Punkt 1 dargestellt. Die Ergebnisse werden auf beiliegendem Talenterfassungsbogen festgehalten. (Bitte nur diese Bögen benutzen!). Die vollständigen Ergebnisübersichten bzw. die Kopien der Talenterfassungsbögen aller Teilnehmer sind dem Landessportbund Sachsen spätestens 4 Wochen nach Testdurchführung zu übergeben.

5. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die Landesfachverbands-Empfehlung zur Einschulung an die Sportgymnasien bzw. Sportoberschulen. Die Verbandsempfehlung mit einer Rangliste der einzuschulenden SportlerInnen ist dem Landessportbund Sachsen spätestens bis 20. Februar des jeweiligen Jahres zuzustellen. Die Anerkennung der Verbandsempfehlung durch den Landesausschuss Leistungssport ist gebunden an die Vorlage der vollständigen Ergebnisübersichten bzw. Kopien der Talenterfassungsbögen.

»Download des kompletten Überprüfungsprogrammes«

 < Zurück

Leistungssportreferent

Carsten Einhorn

Mobil: +49 173 3697233
Mail:

Ringer-Verband Sachsen e.V.

 

Geschäftsstelle
Leplaystr. 11
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 14990921    Fax: +49 341 14990922

Mail:

 

Partner