3. Weltmeister und Olympiateilnehmer 2024 trainiert in Leipzig

Im Herbst 2023 wurde den GR – Athleten am BSP in Leipzig eine besondere Ehre zuteil. Nao Kusaka (JPN) – 2022 Bronze bei der U23 WM / 2023 Bronze bei der Senioren WM und damit für die Olympischen Spiele 2024 in Paris qualifiziert – wohnte in der Zeit vom 22. Oktober bis 26. November 2023 in Leipzig und trainierte mit den Greco – Spezialisten um Landestrainer Andreas Bering. „Wir haben nicht jeden Tag die Möglichkeit, uns mit so einem Trainingspartner zu messen und von ihm zu lernen. Alle Altersbereiche von der U17 bis zu den Senioren konnten von seinem Know How profitieren – haben doch die asiatischen Ringer auch ihren eigenen Kampfstil, mit dem wir sonst nur bei Weltmeisterschaften in Berührung kommen. Im Standkampf konnte er einigen Athleten in Sachen „Beinarbeit“ einige Kniffe zeigen, im Boden waren es diverse Aushebervarianten, bei denen wir unser Abwehrverhalten verbessern konnten.“, so Andreas Bering. Naos Anwesenheit lockte u.a. auch Idris Ibaev (Deutscher Meister 2023 / U23 Weltmeister 2021) aus Burghausen an den Leipziger Stützpunkt. So trainierte auch Idris eine Woche in Leipzig und stand den sächsischen Sportlern als Trainingspartner zur Verfügung. Während des gesamten Aufenthalts unseres japanischen Gastes nutzten aber auch immer wieder Athleten der mitteldeutschen Bundesligavereine die Möglichkeit am BSP zu trainieren.

Neben dem Training unterstützte uns Nao auch in vielen anderen Bereichen. So nahm er während seines fünfwöchigen Aufenthalts in Leipzig auch dreimal am Regionaltraining von Zsombor Gulyas und Andreas Bering in Thalheim, Aue und Lugau teil. Für die jungen sächsischen Nachwuchstalente sicher auch ein einmaliges Erlebnis.

Ein weiteres Highlight folgte vom 02. – 06. November 2023. An diesen vier Tagen gastierte Shingo Matsumoto (Sieger bei Asien-Meisterschaft und Asien-Games / Olympiateilnehmer 2004 & 2008) – ehemaliger Nationaltrainer Japans und heutiger Trainer der Nippon Sport Science University (NSSU) – in Leipzig, um sich von den Bedingungen vor Ort zu überzeugen. Neben einer Trainingseinheit mit den Leipziger Athleten stand natürlich auch Sightseeing auf dem Programm. In den eng gestrickten Terminplan wurde sogar die Trainerausbildung des RVS integriert. Am 03. November 2023 folgte der Sensei Matsumoto mit seinem Schützling Nao der Bitte des Trainergespanns Gulyas / Bering sowie von Bildungsreferent Nils Buschner, einige technische Inhalte im Rahmen der TAB auf dem Rabenberg vorzustellen.

„In den fünf Wochen, in denen Nao Kusaka bei uns zu Gast war, konnten sowohl unsere sächsischen Athleten als auch zahlreiche Sportler im mitteldeutschen Raum enorm von seiner Expertise profitieren. Seine Integration in die Trainerausbildung sowie das Regionaltraining spiegelt die asiatische Hilfsbereitschaft wieder. So ist es nicht selbstverständlich, dass erfolgreiche Trainer und Athleten aus anderen Ländern so viele Maßnahmen unterstützen. Ebenso war die Integration in die Trainingsgruppen angefangen von der U17 bis zu den Senioren völlig reibungslos – sowohl sportlich als auch menschlich. Auch für mich als Trainer war sowohl der Austausch mit Nao als auch mit seinem Sensei Shingo Matsumoto von hohem Wert. Der Besuch seines Trainers sowie eines weiteren japanischen Sportlers (Ryuto Ikeda / Bronze bei U23 WM 2022) vom 19. – 26. November 2023 zeigt, dass wir uns als Stützpunkt gut präsentieren konnten. Wir arbeiten natürlich daran, auch künftig einen Sportler- und Erfahrungsaustausch in beide Richtungen zu ermöglichen. Diese Maßnahme konnten wir dank der hervorragenden Kooperation mit dem Sleepy Lion Hostel in Leipzig, in dem Nao über die gesamte Zeit untergebracht war, sowie einer privaten Spende umsetzen.“, bilanziert Landestrainer Andreas Bering den Erfolg des Besuchs aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Text: Andreas Bering
Nach oben scrollen